Planet Mexiko > Land und Leute > Kultur >Literatur > Buchtipps

Literatur- und Buchtipps - Bücher aus und über Mexiko

Literatur- und Buchtipp über Mexiko

Bücher aus und über Mexiko, unsere Literatur- und Buchtipps von mexikanischen und internationalen Autoren.

Bücher mit Bezug zu Mexiko

Lonely Planet Mexiko Reiseführer

Lonely Planet Mexiko Reiseführer

Autor: Lonely Planet Verlag
Der Lonely Planet Mexiko ist ein gegen 1000 seitiges Mammutwerk und Bibel für Individualreisende in Mexiko. Es gibt kein Thema, welches hier nicht angesprochen wird, das ganze Land und seine Attraktionen für Reisende zusammengefasst zwischen zwei Buchdeckeln. Unter Buchtipp für den ausführlichsten Reiseführer auf dem Markt.
>> Lonely Planet Mexiko Reiseführer bei Amazon kaufen
>> Andere Reiseführer bei Amazon ansehen

El Chapo - Die Jagd auf Mexikos mächtigsten Drogenbaron

El Chapo - Die Jagd auf Mexikos mächtigsten Drogenboss

Autor: Malcolm Beith
Joaquin Guzmán, genannt "El Chapo", ist einer der mächtigsten und meistgesuchten Drogenbosse der Welt, er ist der Capo des Sinaloa-Drogenkartells. Der Newsweek-Journalist und Autor des Buches, Malcolm Beith, beschreibt auf eindrückliche Weise die kriminelle Karriere von El Chapo Guzmán. Er konnte zwar schon mal gefasst werden, entkam jedoch einem mexikanischen Hochsicherheitsgefängnis auf spektakuläre Weise, wahrscheinlich in einem Karren voller schmutziger Wäsche. Er wurde im Februar 2014 erneut gefasst und sein geheimnisvolles Leben weckt wiederum ein grosses mediales Interesse.
>> El Chapo - Die Jagd auf Mexikos mächtigsten Drogenbaron bei Amazon

América (Originaltitel: The Tortilla Curtain)

América von T.C. Boyle

Autor: Tom Coraghessan T.C. Boyle
Als wahrer Buchtipp gilt "América" des amerikanischen Kult-Autors T.C. Boyle. Ein sozialkritischer Roman und tragische Geschichte zu einem hochaktuellen Thema, der illegalen Einwanderung von mexikanischen Staatsangehörigen in die USA. Gelockt vom amerikanischen Traum widerfahren den Mexikanern Cándido und seiner Partnerin América eine Anhäufung von tragischen Ereignissen. In einer amerikanische Parallelwelt bewegen sich Delaney und seine Frau Kyre, welche sich schlussendlich mit den mexikanischen Einwanderern konfrontiert sehen. Dramatisch und schonungslos weiss T.C. Boyle das heikle Thema mittels eines Romans einer breiteren Öffentlichkeit aufzuzeigen.
>> América / Tortilla Curtain von T.C. Boyle bei Amazon ansehen

Frida Kahlo: Leidenschaftliches Leben

Bücher über Frida Kahlo

Autor: Hayden Herrera
Das Leben von Frida Kahlo war gespickt mit tragischen Ereignissen und geprägt von körperlichen und seelischen Schmerzen. Nach einem schweren Unfall im Alter von 18 Jahren, begann Frida Kahlo als Ablenkung zu malen. So lebensfroh Frida Kahlo auch war, der nächste Schicksalsschlag schien nicht lange auf sich zu warten. Sie durchlebte eine turbulente Ehe mit Diego Rivera, einem der bedeutendsten mexikanischen Künstler, bekannt geworden durch seine monumentalen Wandbilder. Frida Kahlo schuf sie sich malend eine eigene Welt. In ihren Bildern drückte sie ihren Leidensweg, ihr Schmerzen und ihre Ängste aus.
>> Bücher über Frida Kahlo im Shop von Amazon

Labyrinth der Einsamkeit

Das Labyrinth der Einsamkeit von Octavio Paz

Autor: Octavio Paz
Octavio Paz ist der vielleicht bekannteste mexikanische Autor und das "Labyrinth der Einsamkeit" (Laberinto de la Soledad) ist sein Meisterwerk, ein selbstironischer Blick auf die mexikanische Gesellschaft und ihre dauernde Identitätskrise.
>> Das Labyrinth der Einsamkeit von Octavio Paz bei Amazon

Bandit Roads – In das gesetzlose Herz Mexikos

In das gesetzlose Herz Mexikos von Richard Grant

Autor: Richard Grant
Richard Grant bereist die wilde, scheinbar gesetzlose Sierra Madre Occidental. Beim Lesen von "Bandit Roads" wird man einerseits inspiriert durch die überzeugende Schilderung von Land und Leute der Sierra Madre, andererseits wird man ebenso abgeschreckt, es scheint definitiv zu abenteuerlich für den normalen Reisenden und nicht ungefährlich. Man lernt Mexiko von seiner rausten Seite kennen, eine Welt von verwegenen Abenteurern, skurrilen Persönlichkeiten und skrupellosen Gesetzlosen.
>> In das gesetzlose Herz Mexikos von Richard Grant bei Amazon kaufen

Die Lehren des Don Juan: Ein Yaqui-Weg des Wissens

Die Lehren des Don Juan von Carlos Castaneda

Autor: Carlos Castaneda
Der Autor Carlos Castañeda unternimmt eine Reise nach Mexiko, und berichtet von seinen Begegnungen mit dem alten Yaqui-Indianer, Medizinmann und Schamanen Don Juan. Durch die Einname des halluzinogen Peyote (Kaktusgewächs) taucht er in die Welt der nicht-alltäglichen Wirklichkeit ein. Don Juan unterzog seinen Lehrling vielfältigen Übungen um sein Empfinden der Erlebnisse zu stärken. Das Buch ist einerseits eine spannende, wenn wohl auch fiktive Geschichte, aber auch ein spirituelles Werk mit aussergewöhnlichen Weisheiten der Urvölker Mexikos, über die der Leser auch ohne Einfluss von Peyote sinnieren kann.
>> Die Lehren des Don Juan bei Amazon ansehen

Der Azteke

Der Azteke von Gary Jennings

Autor: Gary Jennings
Der Azteke ist der bekannteste Roman des amerikanischen Schriftstellers Gary Jennings. Er lebte zwölf Jahre in Mexiko für seine Recherchen über die aztekische Kultur. Im Buch erzählt der aztekische Abenteurer Mixtli seinen erlebnisreichen Lebensweg, gespickt mit geschichtlichen, kulturellen, blutigen und auch erotischen Details. Viele Fakten über die Azteken werden von Jennings wahrheitsgetreu wiedergegeben, vom Aufstieg der Azteken bis zur Eroberung ihrer Hauptstadt Tenochtitlán, angereichert durch die sehr ausgeschmückte Geschichte des Mixtli. Der über 1000-seitige Schmöker liest sich sehr flüssig, eine gute Dosis Geschichtsunterricht gepaart mit einem hohen Unterhaltungsfaktor.
>> Der Azteke von Gary Jennings bei Amazon informieren

Wahrhafte Geschichte der Entdeckung und Eroberung von Neuspanien

Geschichte der Eroberung Mexikos von Bernal Díaz del Castillo

Autor: Bernal Díaz del Castillo
Dieses Buch ist das literarische und historische Standardwerk schlechthin über die Eroberung des Reichs der Azteken durch die spanischen Streitkräfte unter dem Kommando von Hernán Cortés. Das überaus anschaulich beschriebene Buch wurde durch den einfachen Soldaten Bernal Díaz del Castillo verfasst, ein Augenzeuge und Mitstreiter des Feldzuges vom Golf von Mexiko bis zur Eroberung von Tenochtitlán, der damaligen Hauptstadt der Azteken. Er beschreibt neben dem eigentlichen Eroberungsfeldzug auch die Bräuche und Traditionen der Indianer - ein echter Buchtipp für geschichtlich Interessierte.
>> Geschichte der Eroberung von Neuspanien bei Amazon kaufen