Planet Mexiko > Reiseziel > Yucatán > Calakmul

Archäologische Zone Calakmul

Archäologische Zone Calakmul

Die Maya-Stadt Calakmul gehört zum Weltkulturerbe der UNESCO.

Maya-Stadt im Dschungel

Die archäologische Stätte von Calakmul liegt im gleichnamigen Biosphärenreservat. Dies war eine der bedeutendsten Städte der Maya-Zivilisation, sowohl im Bezug auf die Grösse, als auch bezüglich ihrer Ausdehnung. Neben den architektonisch eindrücklichen Tempeln und anderen Bauten, bietet Calakmul eine fantastische, fast unberührte Natur, ideal zur Tierbeobachtung. Die Ruinenstadt befindet sich im südlichen Teil von Yucatán, im Niemandsland des Bundesstaates Campeche. Dies ist nicht weit von der Region Petén in Guatemala, mit der sie dieselbe Flora und Fauna, sowie den selben architektonischen Stil teilt. Calakmul gehört zum Weltkulturerbe der UNESCO.

Besuch der Maya-Stadt

Für die Besichtigung der Zona Arqueológica in Calakmul sollte man vier besser fünf Stunden einplanen, um die Weite, Erhabenheit und Vielfalt in sich einzusaugen. Der Hitze und eigener Kondition müssen weitere Tribute gezollt werden. Es befinden sich hier Tausende von den Maya erstellte Strukturen. Dazu über 100 Stelen, aufgerichtete Steinblöcke, auf denen Symbole und Zeichen eingemeisselt wurden. Diese dienten den Maya-Gelehrten zur Festhaltung von Daten und Fakten über die Geschichte des Volkes.

Maya Tempel

Mitten im mexikanischen Regenwald liegt die Ruinenstadt Calakmul.

Anreise

Es ist gar nicht so leicht mit dem Bus dahin zu kommen. Am am besten in der Nähe übernachten, zum Beispiel in Xpujil oder Conhuas. Calakmul kann dann für den nächsten Tag geplant werden.

Die Einfahrt zum von der UNESCO geschützten Bioreservat befindet sich bei km 98 der MEX 186 von Escarcega nach Chetumal. Busse von ADO fahren von Mérida oder Campeche via Escarcega, wo man umsteigen muss. Da diese Busse alle auf "Durchreise" sind, kann auf eine genaue Abfahrtszeit nicht gehofft werden. Eine Stunde Verspätung ist völlig normal. Oft gibt es nur Nachtfahrten, je nach nächstem Reiseziel.

In Xpujil gibt es ein paar kleine akzeptable Hotels die Mietwagen anbieten (vorab telefonisch klären). Collectivos (Sammelbusse), die Besucher für ca. 300 Pesos hin und zurückfahren, sind eine Alternative. Dies ist jedoch eher ungünstig wegen kleinerem Zeitfenster.

Grosser Tempel von Calakmul

Eindrückliche Tempel erheben sich aus dem üppigen Dschungel.

Unterkunft/Übernachtung

Das familiäre Hotel Mayan Balam in Xpujil kann für ca. EUR 30 gebucht werden, ein ordentliches Preis-Leistungs-Verhältnis. Ein kleines Restaurant offeriert typisch mexikanische Küche. Die Zimmer im hinteren Teil sind ruhiger. Wobei auch dort die krähenden Hähne dafür sorgen, dass alle Reisenden früh auf sind für die Besichtigung des nahe liegenden Highlights Calakmul.