Planet Mexiko > Reisen > UNESCO Welterbe

UNESCO-Weltkulturerbe und Weltnaturerbe

UNESCO-Weltkulturebe und Weltnaturerbe

Die Maya-Stadt von Chichén Itzá ist eine der vielen Welterbstätten in Mexiko, wobei die UNESCO das Weltkulturerbe, Weltnaturerbe und das immaterielle Kulturerbe auszeichnet.

Schützenswerte Attraktionen in Mexiko

Von Mexiko für die Welt

Die Organisation der Vereinten Nationen für Bildung, Wissenschaft und Kultur (UNESCO) schützt historische Kulturstätten (Weltkulturerbe) und einmalige Landschaften (Weltnaturerbe) aufgrund Ihrer Einzigartigkeit, Authentizität und Integrität. Mit seiner reichen kulturellen Geschichte und seinen vielfältigen Landschaftsbilder weist Mexiko gegen 34 UNESCO-Welterbstätten aus und ist somit weltweit eines der Länder mit den meisten Stätten. Das immaterielle Kulturerbe schützt gelebte Traditionen wie Bräuche, Feste, Tänze, Musik, Theater.

Weltkulturerbe Mexiko-Stadt und Umgebung

Historische Zentrum von Mexiko-Stadt

Historisches Zentrum Mexiko-Stadt

Der Stadtkern von Mexikos Hauptstadt weiss mit seinen kolonialen Gebäuden wie dem Nationalpalast und der monumentalen Kathedrale zu gefallen.

Xochimilco

Die schwimmenden Gärten der Azteken mit ihren bunten Booten im Süden von Mexiko-Stadt.

Campus der Universidad Nacional Autónoma de Mexico (UNAM)

Die UNAM ist die grösste Universität Lateinamerikas und speziell das Bibliotheksgebäude fällt architektonisch ins Auge.

Haus und Studio von Luís Barragán

Das Kulturdenkmal umfasst das in einem Vorort von Mexiko-Stadt gelegene Privathaus und Studio des mexikanischen Architekten Luis Barragán.

Ruinen von Teotihuacán

Als besondere Highlights gelten die riesige Sonnen- und Mondpyramide, sowie die langgezogene Calzada de los Muertos (Strasse der Toten).

Klöster an den Hängen des Popocatépetl

Früheste Klöster des 16. Jahrhunderts an den Hängen des Vulkans Popocatépetl.

Weltkulturerbe Zentralmexiko

Gudadalajara

Hospiz Cabañas in Guadalajara

Seit 1997 gehört das Hospiz Cabañas in Guadalajara zu den Welterbstätten Mexikos. Neben der eindrücklichen Architektur, hat hier der einheimissche Künstler José Clemente Orozco ein dauerhaftes Kunstwerk mit seinen verschiedenen Wandmalereien, den Murales geschaffen.

Agaven-Landschaft und Tequila-Industrie

Unweit von Guadalajara befindet sich die Ortschaft Tequila, bekannt für ihre historischen Destillerien für die Herstellung von Tequila und die weitläufigen Anbaugebiete der Agave-Pflanze, dem Rohstoff für den Tequila.

Zacatecas

Die Silberstadt Zacatecas hat ein hübsches und schützenswertes koloniales Stadtzentrum.

Morelia

Michoacáns Hauptstadt Morelia schaffte es mit seiner sehenswerten Altstadt in die Liste der UNESCO-Weltkulturerbe.

Guanajuato

Das farbenfrohe Guanajuato mit seinen verzweigten Gassen und lauschigen Plätzen gehört zweifellos zu den schönsten Städten in Mexiko.

San Miguel de Allende

Die befestigte Stadt von San Miguel de Allende erreichte ihren Höhepunkt im 18. Jahrhundert als viele herausragende religiöse und bürgerliche Gebäude im Stil des mexikanischen Barocks errichtet wurden.

Kirche Jesús de Nazareno

Ein eher unbekanntes Weltkulturerbe ist die Wallfahrtskirche Jesús de Nazareno de Atotonilco unweit von San Miguel de Allende.

Querétaro

Die alte koloniale Stadt Querétaro hat sowohl die geometrische Anordnung der Strassen der Spanier, wie auch die verwinkelten Gassen der indischen Viertel beibehalten.

Franziskaner Missionen in der Sierra Gorda von Querétaro

Die fünf Franziskaner Missionen der Sierra Gorda wurden in einer letzten Etappe zur Christianisierung der Region in der Mitte des 18 Jahrhunderts gebaut.

Archäologische Stätte Xochicalco

Unweit von Cuernavaca befindet sich die auf einen Hügel gebaute Zeremonialstätte von Xochicalco.

Historisches Zentrum von Puebla

Der historische Kern Pueblas zeugt mit seinen vielen Kirchen und Klöstern noch vom Geist der Gründerzeit.

Ruinen von El Tajin

Im Bundesstaat Veracruz, mitten im Regenwald gelegene präkolumbische Stadt, bekannt durch seine Nischenpyramide mit 365 Nischen.

Tlacotalpan

Tlacotalpan an der Golfküste von Mexiko bewahrt seine ursprüngliche Stadtstruktur mit breiten Strassen, Häuser mit Säulen in einer Fülle von Stilen und Farben.

Altstadt von Oaxaca

Ein schützenswertes koloniales Zentrum mit gut erhaltenen Barrockkirchen, Bürgerhäuser und Palästen.

Prähistorische Höhlen von Yagul und Mitla

Die Höhlen von Yagul und Mitla im Tal von Oaxaca repräsentieren die Anfänge der Landwirtschaft und des sesshaften Lebens.

Ruinen von Monte Albán

Ein ganzer Hügel wurde abgetragen um die Kultstätte von Monte Alban zu errichten.

Weltkulturerbe Nordmexiko

Felszeichnungen in der Sierra San Francisco

Landschaft auf der Baja California

Die farbenprächtigen, teils lebensgrossen Felszeichnungen in der Sierra de San Francisco auf der Halbinsel Baja California zählen zu den spektakulärsten der Welt.

Archäologische Stätte Paquimé

In Casas Grande im Bundesstaat Chihuahua gehört die archäologische Stätte von Paquimé zu den schützenswerten Monumenten.

Handelsweg Camino Real de Tierra Adentro

Die historische Silberstrasse verbindet Mexiko-Stadt mit Santa Fe in New Mexico in den USA. Der Handelsweg diente hauptsächlich dem Transport von Silber aus den mexikanischen Städten San Luis Potosí, Guanajuato und Zacatecas in die Vereinigten Staaten.

El Pinacate y Gran Desierto de Altar

Die neuste Aufnahmen bei der UNESCO ist das Biosphärenreservat im nördlichen Bundesstaat Sonora, mit dem El Pinacate Vulkankrater mit seinen flach abfallenden Hängen aus erstarrter Lava und die Wüstenlandschaft Gran Desierte de Altar, mit ihren sich konstant verändernden, bis 200 m hohen Sanddünen.

Weltkulturerbe Halbinsel Yucatán und Chiapas

Uxmal

UNESCO-Weltkulturerbe Uxmal

Die archäologische Stätte Uxmal ist der eindrucksvollste Vertreter des Puuc-Baustils, welcher im Nordwesten der Halbinsel Yucatán von den Maya-Architekten zur Anwendung kam.

Chichén Itzá

Die 24 m hohe Kukulkan-Pyramide ist das Wahrzeichen der Maya Stätte von Chichén Itzá auf der Halbinsel Yucatán.

Calakmul

Archäologische Stätte Calakmul in Campeche, welche nun des öfteren auch als Sujet bei Marketing-Kampagnen vom staatlichen Amt für Tourismus zu sehen ist.

Campeche

Die historische Stadt mit seinen malerischen Gassen und Arkaden, sowie die zum Schutz vor Piraten errichtete Festungsanlage wurden 1999 von der UNESCO anerkannt.

Palenque

Die hübsch in den Dschungel von Chiapas eingebetteten Maya-Ruinen von Palenque sind eine der herausragenden Sehenswürdigkeiten in Mexiko.

UNESCO-Weltnaturerbe

Schutzgebiet El Vizcaíno

Grauwal im Schutzgebiet El Vizcaino

Das Biosphärenreservat und Schutzgebiet für Wale in der Lagune von El Vizcaíno ist als Weltnaturerbe deklariert.

Golf von Kalifornien

Die Region zwischen der Halbinsel Baja California und dem Festland wird vom Golf von Kalifornien mit seinen zahlreichen Inseln eingenommen und zählt seit 2005 als Weltnaturerbe.

Biosphärenreservat Sian Ka'an

Das Naturschutzgebiet Sian Ka'an umfasst ein Meeresökosystem, tropischen Regenwald und Mangrovenwälder.

Monarch-Schmetterling Biosphärenreservat

Jeden Herbst erreichen Millionen von Schmetterlingen aus weiten Teilen Nordamerikas die Wälder des Biosphärenreservats der Mariposa Monarca im mexikanischen Bundesstaat Michoacán.

UNESCO Immaterielles Kulturerbe (Auswahl)

Tag der Toten

Tradition am Tag der Toten

Der Día de Los Muertos (Tag der Toten) gedenkt der vorübergehende Rückkehr zur Erde von verstorbenen Verwandten und Angehörigen. Das Fest findet jedes Jahr Ende Oktober bis Anfang November statt.

Traditionelle Mariachi-Musik

Das Ensemble einer Mariachi-Band setzt sich meist aus Sängern, Geigern, Gitarristen und Trompeter zusammen. Die typischen mexikanischen Balladen erzählen Geschichten vom Vaterland, Heldentum und Liebesaffären.

Zeremonie der Voladores

Für die Zeremonie der Voladores (Flieger) steigen vier junge Männer auf einen Holzpfahl und lassen sich an den Füssen an Seilen gebunden gegen unten gleiten oder eben fliegen, während der Mast sich langsam dreht.