Planet Mexiko > Reiseinfo > Telefon

Telefonie und Kommunikation

Telefonie und Kommunikation

Ob mit einem öffentlichen Telefon, herkömmlichen Telefon oder Mobiltelefon - die Kommunikation ist unerlässlich.

Telefonieren


Im Zeitalter der modernen Kommunikation mit Smartphones und dem gratis Telefon-Service von WhatsApp, Facebook Messenger, Skype etc., ist das Thema der Telefonie nicht mehr gleich wichtig wie noch vor einigen Jahren. Möchten die Besucher nach Europa telefonieren, gibt es unterschiedliche Möglichkeiten.

Öffentliches Telefon mit Ladatel

Es gibt sie noch, die öffentlichen Telefonzellen. Zwar sind sie immer mehr am Verschwinden und doch scheint es ein Bedürfnis zu bleiben. In Mexiko wird ein grosses Netz vom quasi-Monopolisten Telmex betrieben. Die Apparate verlangen meist eine "Ladatel" (larga distancia teléfono) genannte Wertkarte. Die Ladatel-Karten gibt es zu verschiedenen Gebührenwerten in einer Vielzahl von Shops zu kaufen. Es können Gespräche ins In- und Ausland geführt werden. Ein Display zeigt die Kosten und den Restwert der Karte an. Die Bedienerführung wird in verschiedenen Sprachen geboten. Viele Apparate akzeptieren auch Kreditkarten, deren Gebrauch aber sehr kostspielig ist.

Öffentliches Telefon von Telmex

Öffentliches Telefon von Telmex, wo mit den Ladatel-Karten telefoniert werden kann.

Internationale Telefonkarten

Mit diesen Wertkarten kann man von einem öffentlichen Telefon oder auch vom Hotelzimmer deutlich kostengünstigere Fern- und Auslandsgespräche führen, als mit den Ladatel-Karten von Telmex. Die Anleitung und der Pin-Code stehen auf der Rückseite der Karte. Nach der Wahl der gebührenfreien Zugangsnummer, wird der Code eingegeben. Anschliessend tippt man die Länder- und Ortsvorwahl, sowie die Rufnummer ein. Die Namen der Anbieter können immer mal wieder wechseln, z.B. Amiga, Saludo.

Casetas de Teléfono

In den öffentlichen Casetas de Teléfono oder auch Casetas de Larga Distancia kann man gegen Barbezahlung ein Telefon benützen und Anrufe tätigen. Ein Operator wählt die gewünschte Telefonnummer, bezahlt wird nach dem Gespräch.

Collect Calls / R-Gespräche

Die R-Gespräche werden auf Spanisch "por cobrar" genannt, also der Empfänger bezahlt die Kosten des Anrufs. Man wählt die 090 und folgt den Anweisungen.

Wlan-Telefonie

Die beste Wahl für (internationale) Anrufe sind die Internetanbieter Skype, WhatsApp, Facebook Messenger u.a. Einzige Bedingung ist ein genug starkes Wi-Fi Netz, der Service ist dann gratis.

Kommunikation mit dem Smartphone

Die Kommunikation mit Handy und Smartphones ist nicht mehr wegzudenken aus dem mexikanischen Alltag.

Telefonnummern

Ortswahl wichtigste Städte/Regionen

Für Ferngespräche innerhalb von Mexiko muss zuerst 01 (clave/acceso al servicio) eingegeben werden. Anschliessend folgt die Vorwahl der Stadt/Region. Die drei grössten Metropolen haben zweistellige Vorwahlnummern:

  • Mexiko-Stadt: 01-55
  • Guadalajara: 01-33
  • Monterrey: 01-81

Alle anderen mexikanischen Städte haben dreistellige Ziffern. Hier einige wichtige Vorwahl-Nummern:

  • Acapulco: 01-744
  • Cancún: 01-998
  • Chihuahua: 01-614
  • Cuernavaca: 01-777
  • Mazatlan: 01-669
  • Mérida: 01-999
  • Morelia: 01-443
  • Oaxaca: 01-951
  • Playa del Carmen: 01-984
  • Puebla: 01-222
  • Puerto Vallarta: 01-322
  • Veracruz: 01-229
  • Mérida: 01-999

Telefonnummern

Die drei Millionenstädte Mexiko City, Guadalajara und Monterrey haben 8-stellige Rufnummern. Alle anderen Regionen haben 7-stellige-Rufnummern. Zum Beispiel:

  • Mexiko-Stadt: 01-55-xxxx-xxxx
  • Cancún: 01-998-xxx-xxxx

Ferngespräch von Europa nach Mexiko

Vorwahl Mexiko: 0052, alternative Schreibweise +52

Für ein Ferngespräch also zuerst die internationale Landesvorwahl 0052 wählen, dann die Vorwahl der Stadt, jedoch ohne die 01, dies wird nur für Anrufe innerhalb von Mexiko gebraucht.

Landeswahl + Vorwahl Stadt + Rufnummer
z.B. Mexiko Stadt: 0052-55-xxxx-xxxx

Vorwahl von Mexiko nach Europa

  • Deutschland: 0049
  • Österreich: 0043
  • Schweiz: 0041

Notrufnummer

  • Polizei und allgemeiner Notruf: 066

Mobiltelefon und Handy

Mobil telefonieren

Gleich vornweg: Roaming-Gebühren sind extrem hoch. Die meisten europäischen Mobiltelefone müssen zuerst entsperrt werden, um mit einer mexikanische SIM-Karte zu funktionieren. Wer sucht der findet, irgendwo gibt es immer jemanden, der diese Manipulation vornimmt.

Für einen etwas längeren Aufenthalt in Mexiko lohnt sich allenfalls der Kauf eines mexikanischen Handys, welches dann als Prepaid betrieben werden kann. Schon für ca. EUR 20-30 bekommt man einen einfachen Geräteklassiker von Nokia oder Samsung mit einem bescheidenen Startguthaben. Der meistverbreitete Mobilfunkanbieter ist Telcel (www.telcel.com). Alterativ gibt es auch Movistar (www.movistar.com) und IUSACell (www.iusacell.com). Das Guthaben kann mit Bankkarte am Automaten aufgeladen werden oder auch in vielen Supermärkten und Shops wie Oxxo oder 7-Eleven.

Telcel-Shop

Der Mobilfunkanbieter Telcel gehört zum Kommunikationsgiganten Telmex.

Telefonieren mit dem Mobiltelefon

In Mexiko haben auch Handy-Nummern eine Ortsvorwahl, meist ist dies diejenige des Erwerbsortes. Die Vorwahl und die Telefonnummer haben zusammen zehn Stellen. Die ganze Geschichte der mobilen Telefonie in Mexiko scheint unglaublich kompliziert, hier ein Versuch Klarheit zu schaffen.

Anruf von Handy zu Handy innerhalb von Mexiko

  • z.B. Mexiko-Stadt: 55-xxxx-xxxxx
  • z.B. Cancún: 998-xxx-xxxx

Anruf von Handy zu Handy aus dem Ausland

Es muss zusätzlich eine 1 für das Ferngespräch eingegeben werden, dann die Vorwahl, z.B. 55 für Mexiko-Stadt: 0052-1-55-xxxx-xxxx

Anruf vom Festnetz auf ein Handy mit gleicher Ortsvorwahl

Es muss der Zugangscode 44 getippt werden, wenn zum Beispiel beide Personen die Ortsvorwahl 33 von Guadalajara haben: 44-33-xxxx-xxxx

Anruf vom Festnetz auf ein Handy mit anderer Ortsvorwahl

Es muss der Zugangscode 45 eingegeben werden, wenn zum Beispiel eine Person vom Festnetz in Mexiko-Stadt auf ein Handy in Guadalajara anruft: 45-33-xxxx-xxxx