Planet Mexiko > Land und Leute > Gesellschaft

Mexikanische Gesellschaft und Familie

Mexikaner und die mexikanische Gesellschaft

In der mexikanischen Gesellschaft steht die Familie im Mittelpunkt, die Mexikaner sind sehr sozial und lieben ihre traditionellen Fiestas überalles. Dazu sind sie sehr patriotisch und der katholische Glaube ist stark verankert.

Mexikaner und Mexikanerinnen

Bevölkerung

Mexiko zählt eine Bevölkerung von rund 100 Millionen Menschen. Die übergrosse Zahl der Mexikaner sind Mestizen, Nachkommen aus Beziehungen von Indigenas und Spaniern. Etwa 20% der Bevölkerung sind Indigenas. Die Ureinwohner stehen am Rande der mexikanischen Gesellschaft, sprechen zum Teil nicht mal spanisch und haben geringe Bildungs- und Aufstiegsmöglichkeiten. Wie sagte schon der mexikanische Intellektuelle Octavio Paz: "Mexiko verherrlicht seine indianische Vergangenheit, aber verachtet seine lebenden Indios."

Mexikanische Familie

Die Familie ist in Mexiko das Herz und die Seele der gesellschaftlichen Struktur. Ohne Grossvater und Grossmutter, Onkel und Tante, Cousins und Cousinen werden keine Feste gefeiert und kein Urlaub verbracht. Familienbanden helfen in der Not, verschaffen behördliche Gefallen und verschaffen Jobs. Ein Grossteil der Mexikaner lebt nach eher konservativen und traditionellen Werten.

Religion

Nahezu alle Mexikaner, über 90%, sind römisch-katholische und der Glaube prägt das tägliche Leben überaus stark. Die dunkelhäutige Jungfrau von Guadalupe gilt als Schutzheilige Mexikos. Der Feiertag zu ihren Ehren am 12. Dezember zieht jedes Jahr Hunderttausende Pilger nach Mexiko-Stadt. Die Legende ihrer Erscheinung geht auf das Jahr 1531 zurück. Spätestens seit Pater Miguel Hidalgo im Kampf um die mexikanischen Unabhängigkeit ihr Abbild im Banner führte, verbreitete sich die Verehrung der Jungfrau als religiöses und patriotisches Symbol landesweit.

Umgangsformen, Tabus, Fettnäpfchen und Mexiko-Knigge

Umgangsformen und Mexiko-Knigge

Mexiko hat seine eigenen Umgangsformen. Die Begrüssung und Kommunikation unterscheidet sich von europäischen Ländern. Die Pünktlichkeit wird mexikanisch definiert, das Trinkgeld anders gehandhabt, auf Kleidung mehr wert gelegt und ein beiläufiges Bestechungsgeld als normal angesehen. Unsere Mexiko-Knigge hilft Fettnäpfchen und Tabus zu vermeiden, ob zum Reisen oder für ein Business-Treffen.

Berühmte Mexikaner und bekannte Persönlichkeiten

Persönlichkeiten der mexikanischen Gesellschaft

Von mexikanischen Nationalhelden zu weniger sympathischen Figuren, bekannte historische Persönlichkeiten, berühmte Künstler, herausragende Maler, viel gelesene Schriftsteller, überragende Sportler und gewiefte Geschäftsleute - Mexikaner und Persönlichkeiten, welche die mexikanische Gesellschaft geprägt haben.

Namen in Mexiko

Namen und Übernamen in Mexiko

In der mexikanischen Gesellschaft haben grundsätzlich alle Leute vier Namen, zwei Vornamen und Familiennamen, dazu gesellt sich mindestens ein Spitzname. Die Namen können typisch mexikanisch sein, oder auch indianischen Ursprungs oder eine trendige englische Namensgebung.

Mexikanische Gesellschaft ist die dickste der Welt

Mexikanische Gesellschaft ist zu dick

Rund ein Drittel der mexikanischen Bevölkerung ist übergewichtig wegen falscher Ernährung von Fastfood und fetthaltigenr Ernährung, sowie einem akutem Bewegungsmangel. Fettleibigkeit und Übergewicht wird ein zunehmendes Problem der mexikanischen Gesellschaft, welche den unrühmlichen Titel als dickstes Volk der Welt trägt.

Mexikanisch-amerikanische Beziehung

Mexikanisch-amerikanische Beziehung

Das Verhältnis zwischen Mexiko und den USA wird von Vorurteilen geprägt, es gibt zahlreiche Klischees auf beiden Seiten. Andererseits unterhalten die beiden Länder eine intensive wirtschaftliche Beziehung, bei der Produktion von Gütern in Mexiko, wie auch beim Strandtourismus von Amerikanern in Mexiko.

Mexikanischer Macho

Mexikanischer Macho

In Mexiko sind Machos omnipräsent. Machistisches Verhalten dominiert die Gesellschaft sowie die Beziehung zwischen Mann und Frau. Das übertriebene männliches Verhalten der Mexikaner ist oft lediglich der Hinweis darauf, dass es in ihrem früheren Leben Situationen gab, über die sie keine Kontrolle hatten. Das wird nun mit Erniedrigungen speziell gegenüber den Frauen ausgelebt.

Kurrupte Gesellschaft

Korrupte Gesellschaft

Korrupte Polizisten, bestechliche Bürokraten und Macht missbrauchende Politiker sind an der Tagesordnung in Mexiko. Korruption, Bestechung und Vetternwirtschaft bestimmen das gesellschaftliche Leben und bewirken den moralischen Verfall der ganzen Bevölkerung.

Kampf gegen die mexikanischen Drogenkartelle

Kampf mexikanische Drogenkartelle

Der Drogenkrieg in Mexiko wirft ein schlechtes Licht auf das Land. Wir zeigen die Fakten und Hintergründe des Kampfes gegen die mexikanischen Drogenkartelle.