Planet Mexiko > Land und Leute > Feste und Feiertage > Dreikönigstag

Tradition am Dreikönigstag

Geschenke am Dreikönigstag

Die Heiligen Drei Könige bringen in Mexiko den Kindern die Geschenke am Dreikönigstag statt an Weihnachten.

Am 6. Januar ist der "Dia de los Reyes Magos"

In Mexiko erhalten die Kinder je nach Familienbrauch die Geschenke nicht an Weihnachten, sondern am Dreikönigstag. Der Rosca de Reyes ist der traditionelle Kuchen aus Hefeteig mit kandierten Früchten verziert, in welchem eine kleine Jesusfigur eingebacken wird. Wer die Figur in seinem Stück findet, muss die anderen zu einem Fest einladen, wo es traditionell Tamales zu essen gibt.

Geschenke der Heiligen Drei Könige

In Mexiko geht das Feiern schon am 6. Januar munter weiter. Kaum ist die Weihnachtszeit um und das neue Jahr mit einer zünftigen Fiesta an Silvester begrüsst, steht schon wieder ein Feiertag vor der Tür: Dia de los Reyes Magos, der Dreikönigstag. Klar ist dies eigentlich nicht ein Feiertag von der grosser Wichtigkeit, oder? Wäre da nicht ein für die mexikanischen Kinder beachtenswertes Detail... Geschenke!

Da das Jesuskind nach historischen Überlieferung erst am 6. Januar seine Geschenke Gold, Weihrauch und Myrrhe von den heiligen drei Königen überreicht bekam, werden in verschiedenen Regionen in Mexiko die Geschenke für die Kinder auch erst am Dreikönigstag übergeben.

Heilige Drei Könige in Pastorela

Eine Pastorela ist die Darstellung der Geburt von Jesus Christus, hier mit den Heiligen Drei Königen.

Traditionelle Rosca de Reyes

Ein traditioneller Brauch in Mexiko an diesem Tag ist das Auftischen eines Rosca de Reyes, einem mit kandierten Früchten verzierten Hefeteig-Kuchen. Dabei wird eine kleine Jesus-Figur eingebacken. Wer die Figur in seinem Kuchenstück findet, muss die anderen zu einem Fest einladen, wo es traditionell Tamales zu essen und im besten Fall Tequila zu trinken gibt.

Rosca de Reyes

Rosca de Reyes ist der traditionelle Gepäck am Tag der Heiligen Drei Könige.