Planet Mexiko > Mexko Blog > Tourismus > Fluggesellschaft Aeroméxico

Fluggesellschaft Aeroméxico und Tourimus im Aufwind

Strandtourismus an der mexikanischen Karibik

Cancún an der Riviera Maya in der mexikanischen Karibik ist eines der touristischen Flugziele von Aeroméxiko.

Tourismus in Mexiko


Trotz der stürmischen Zeiten in der Handelsbeziehung zwischen den USA und Mexiko hat die Fluggesellschaft Delta Airlines ihre Anteile am mexikanischen Fluglinie Aeroméxico aufgestockt. Dank guter Anbindung an den internationalen Flugverkehr, liegt Mexiko als Tourismusdestination im Trend.

Mexiko und der US-amerikanische Präsident Donald Trump

Die Beziehung zwischen den Vereinigten Staaten und Mexiko kann seit der Wahl von Donald Trump zum amerikanischen Präsidenten bestenfalls als abgekühlt bezeichnet werden. Die Ankündigung des unsäglichen Mauerbaus und die Drohung von Strafzöllen auf mexikanische Güter hat die wirtschaftlichen Investitionen gebremst. Etliche Unternehmen wie beispielsweise Ford verzichten auf neue Werke und Kooperationen mit Mexiko. Sogar das Nordamerikanische Freihandelsabkommen (Nafta) soll gemäss Ankündigungen von Trump neu verhandelt werden.

Flugzeug von Aeroméxico beim Start

Die Fluggesellshaft Aeroméxiko ist nach dem Deal mit Delta Airlines im Aufwind.

Delta investiert in Aeroméxico

Nicht abschrecken lässt sich jedoch die amerikanische Fluggesellschaft Delta Airlines, welche ihre Aktivität im Nachbarland ausbaut. Das Unternehmen stockt ihr Anteile an der mexikanischen Airline Aeroméxico (Webseite: www.aeromexico.com) auf und besitzt neu 36.2%. Die Amerikaner haben dafür 620 Millionen Dollar investiert, wie in einer Erklärung das Unternehmens mit Sitz in Atlanta bestätigt wurde. Es sei ein weiterer Meilenstein in der Beziehung zwischen Delta und Aeroméxico, sagte der Chief Executive Officer Ed Bastian. Dazu kommt noch eine Option zum Erwerb weiterer 12,8%, auf maximal 49% der Anteile an der mexikanischen Gesellschaft.

Bei dem ganzen Säbelrasseln der amerikanischen Regierung, ist es tröstlich, dass keine Mauer den Flugverkehr behindern kann. Weiterhin zählt Mexiko zu den beliebtesten Länder der amerikanischen Touristen. Millionen von US-Bürgern vergnügen sich an den mexikanischen Stränden entlang dem Pazifik und von Cancún entlang der Riviera Maya am karibischen Meer. Dazu entdecken sie auch vermehrt den kulturellen Reichtum des Landes, mit den präkolumbischen Baumwerken der Maya und anderer Ureinwohner, sowie die prächtigen Kolonialstädte.

Touristen bei den Maya-Tempel von Chichén Itzá

Der Tourismus in Mexiko ist mit erfreulichem Wachstum im Aufwind.

Mexiko rüstet auf, denn das Land ist touristisch im Trend. Aeroméxico setzt neben dem Engagement in den USA auch auf regelmässigere Verbindungen nach Europa und eine Erweiterung der Sitzplatzkapazität bei Flügen nach Madrid, London und Paris. Apropos Paris, der Nationalcarrier Air France setzt den topmodernen Flugzeugtyp A380 ein, um die französische Metropole mit Mexiko-Stadt zu verbinden und erhöht dadurch auch die Flugplätze. Und last but not least entsteht in Mexiko City momentan einer der grössten Flughäfen der Welt. Bis ins Jahr 2020 soll der aktuelle Hauptstadt-Flughafen Aeropuerto Internacional Benito Juárez durch einen Neubau ersetzt werden, was den Tourismus zusätzlich ankurbeln wird und wohl auch Aeroméxico zu weiteren Höhenflügen verhilft.