Planet Mexiko > Mexiko Blog > Land und Leute > Gesellschaft > Facebook und soziale Medien

Mexiko steht auf Facebook und soziale Medien

Facebook und soziale Medien in Mexiko

Facebook und andere soziale Netzwerke helfen der modernen Kommunikation unter den Mexikanern.

Soziale Netzwerke boomen in Mexiko

Moderne Kommunikation

Schon fast jeder dritte Mexikaner ist auf Facebook registriert (im deutschsprachigen Raum sind rund 25% der Bevölkerung auf Facebook aktiv), das heisst es gibt ca. 23 Millionen Benutzerprofile. Damit befindet sich die mexikanische Gesellschaft auf Platz 6 weltweit. Bei den Städten ist Mexiko City nach Jakarta in Indonesien und Istanbul in der Türkei angeblich sogar die drittbest vernetzte Stadt des Planeten. Bei den Usern im Teenager-Alter ist der Prozentsatz sogar noch deutlich höher und Facebook hat sich in ihrem Leben als ein wichtiges Kommunikationsmittel etabliert. Das soziale Netzwerk wird fleissig gebraucht um seine Amigos auf dem Laufenden zu halten, Fotos auszutauschen, Videos hochzuladen und vieles mehr. Mail Verkehr ist absolut out, da kann man lange warten auf eine Antwort. Die Kommunikation läuft über den Facebook Messenger oder über WhatsApp.

Mexikanischer Food Porn

Ein Unding, welches es wohl bei uns ebenfalls gibt, doch in Mexiko schon fast beängstigende Ausmasse annimmt, ist die Food Pornografie. Dabei wird für sein Kontakte genauestens dokumentiert, dass es ein Bionico-Früchtemix zum Frühstück gab, an einem Taco-Stand zu Mittag gegessen wurde und abends mit seinen Allerliebsten in einem traditionellen mexikanischen Restaurant das Abendessen eingenommen wurde. Die konstant geposteten Food Porn Fotos sollten von Facebook eigentlich in einen Spam Ordner umgeleitet werden.

Soziale Netzwerke

Bei den Anfängen der sozialen Netzwerken schien das Konkurrenzprodukt von hi5.com beliebter in Mexiko. Doch inzwischen ist Facebook auch im Land der Azteken Marktleader. Google+ hat zwar eine beachtliche Gemeinde, doch kann es Facebook nicht das Wasser reichen. Weitere beliebte Portale sind Instagram und Flickr für den Austausch von Fotos. Ebenfalls stark genutzt wird Pinterest, ein in Europa noch eher wenig bekannter Service für den Austausch von Fotos. Im Aufkommen sind Dating Apps wie Tinder zum Knüpfen von Bekanntschaften und Flirten, welche speziell in den geschäftigen Grossstädten immer beliebter werden. Für Kurznachrichten hat sich wie überall auch in Mexiko Twitter bestens etabliert.

Mexikanische Unternehmen auf Facebook

Auch die mexikanischen Unternehmen werden immer aktiver auf den Online-Communities. Cinépolis, Mexikos grösster Betreiber von Kinos, hat derzeit die meist besuchte Facebook Seite mit 6.5 Millionen Fans, gefolgt von Chivas, dem beliebtesten Fussballclub des Landes mit rund 5 Millionen Fans. Auch die Biermarke Corona, der Fussballclub Cruz Azul aus Mexiko City und die Fluggesellschaft Viva Aerobus sind in den Top Ten anzutreffen.

Mexiko Reiseblog in den sozialen Medien

Auch www.planet-mexiko.com ist auf den verschiedensten online Medien präsent. Besuche uns auf unserer Planet Mexiko Facebook Seite, oute dich als Mexiko-Fan und erfahre wenn News und und neue Blog-Beiträge publiziert wurden. Lass dich von unseren Fotogalerien auf Flickr, Pinterest und ganz neu auf Instagram über die Schönheiten Mexikos inspirieren. Zudem möchten wir künftig auch unseren YouTube-Kanal vermehrt für Videos über Mexiko nutzen - schaue doch immer wieder mal vorbei.